Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

www.dirndlherz.at ist das Internetportal der Dirndlherz® e.U., Gabriela Urabl (nachfolgend „Dirndlherz®“). Unser Portal bietet neben zahlreichen Informationen rund um unsere exklusiven Designer-Dirndl einen integrierten Webshop, über den unsere Produkte nach Maßgabe dieser AGB erhältlich sind.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Dirndlherz e.U., Gabriela Urabl, und dem/r Besteller/in (nachfolgend „Besteller“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Absendung der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Dirndlherz® nicht an, es sei denn, Dirndlherz® hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Dirndlherz® zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Dieses Angebot liegt rechtlich nur dann vor, wenn das Bestellformular vollständig ausgefüllt wird. Andernfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhalten Sie direkt im Zuge des Bestellvorganges.

Sobald Sie eine Bestellung bei www.dirndlherz.at absenden, schicken wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen bekanntgegebene E-Mail-Adresse, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt (Bestellbestätigung). Diese Verständigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar. Die Vertragsannahme kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

Der Kaufvertrag wird von uns nicht gespeichert. Der Vertragstext geht erst mit der Versandbestätigung an Sie zu. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Sie sind an Ihre Bestellung 30 Tage, nachdem diese bei uns eingelangt ist, gebunden. Der Tag des Einlangens wird Ihnen mit der Empfangsbestätigung unverzüglich bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei unseren Produkten um Einzelstücke handelt, die ausschließlich in der deutschen Konfektionsgröße erhältlich sind, die in der jeweiligen Detailbeschreibung angegeben ist. Die Lieferung des gleichen Produktes in einer anderen Konfektionsgröße ist uns grundsätzlich nicht möglich. Sollten Sie sich für ein ähnliches Produkt in einer anderen Konfektionsgröße interessieren, ersuchen wir um direkte Kontaktaufnahme unter office@dirndlherz.at, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen erstellen können.

§ 3 Preise

Unsere Preise verstehen sich inklusive aller Steuern, einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben, sowie Versandkosten. Bei einer Lieferung in ein Nicht-EWR-Land, sind alle Import- und Exportspesen, sowie allfällige Zölle und Gebühren, zuzüglich zu dem ausgewiesenen Verkaufspreis von Ihnen zu tragen.

§ 4 Zahlungsart

Für die Bezahlung unserer Produkte können Sie zwischen den Zahlungsarten „Nachnahme“ und „Vorauskassa“ wählen. Eine andere Form der Zahlung ist nicht möglich.

Bei Zahlung per „Nachnahme“ ist der ausgewiesene Kaufpreis Zug um Zug bei Lieferung an die angegebene Lieferadresse zu bezahlen. Bei Nichtzahlung wird das Produkt nicht ausgeliefert. Bei Zahlung durch „Vorauskassa“ wird das Produkt erst nach vollständigem Einlangen des ausgewiesenen Kaufpreises auf dem in der Bestellbestätigung angegebenen Konto versendet. Bei einer Lieferung in ein Nicht-EWR-Land sind die Versandkosten, Import- und Exportspesen sowie allfällige Zölle und Gebühren vor der Übernahme (bei Zahlung per „Nachnahme“) bzw vor der Versendung (bei Zahlung durch „Vorauskassa“) zu bezahlen.

§ 5 Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht)

Rücktrittsbelehrung (Widerrufsbelehrung)

Besteller, die Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes oder ähnlicher Gesetze in ihren jeweiligen Wohnsitzstaaten sind, können binnen einer Frist von 14 Kalendertagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten.

Es genügt, wenn die Rücktritterklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen zur Berechnung der Frist mit. Es stehen aber jedenfalls 7 Werktage (ohne Samstage, Sonn- und Feiertage) zur Verfügung.

Im Falle des Rücktritts, findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Besteller erhaltenen Waren statt. Die Ware sollte in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, wird von uns ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

Der Rücktritt durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Dirndlherz e.U./Gabriela Urabl
Lerchenfelder Straße 55,
A-1070 Wien

Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Bestellers. Sollte die Ware so zurückgesendet werden, dass Dirndlherz® zunächst die Kosten der Rücksendung vorzustrecken hat, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten, bzw. in Rechnung zu stellen.

Die Kosten der Rücksendung an deutsche Verbraucher gehen bei Privatkunden (Verbrauchern) grundsätzlich zu unseren Lasten. Bei Unternehmerkunden sowie bei Verbrauchern dann, wenn der Preis der zurückgesendeten Ware einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt, oder wenn bei einem höheren Preis der Verbraucher die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufes (des Rücktritts) noch nicht erbracht hat, gehen die Kosten der Rücksendung zu Lasten des Kunden. Dies gilt nicht, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

Sollte die Ware entgegen diesen Bestimmungen unfrei zurückgesendet werden, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten, bzw. in Rechnung zu stellen.

Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

§ 6 Lieferung

Sofern nicht gesondert anderes vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von Dirndlherz® an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Auf unserer Website finden Sie Hinweise zur Verfügbarkeit der Produkte. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar. Sollten Sie sich für die Zahlung durch Vorauskassa entschließen, liefern wir den gewünschten Artikel erst nach Einlangen des ausgewiesenen Kaufpreises auf dem in der Bestellbestätigung angegebenen Konto aus.

Wenn die Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Dirndlherz® unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Dirndlherz®.

§ 9 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung von Dirndlherz® ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmer, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Individuell in Auftrag gegebene Produkte fertigen wir ausschließlich nach der von Ihnen angegebenen deutschen Konfektionsgröße an. Hinsichtlich dieser Produkte besteht kein Rücktritts- oder Widerrufsrecht (siehe § 5).

§ 10 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden

Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, unser Angebot individuell zu gestalten und stetig zu verbessern. Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen. Mit Ihrer Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen erklären Sie sich bereit, dass folgende persönliche Daten, nämlich Name, Geburtsdatum und Adresse zum Zweck der Personalisierung unseres Angebotes verarbeitet werden.

Ferner stimmen Sie dem Erhalt von Nachrichten unseres Unternehmens über unsere Produkte, aktuellen Angebote und sonstige unternehmensbezogenen Informationen mittels Werbe-E-Mail, insbesondere Newsletter zu.

Sie können diese Zustimmungserklärungen jederzeit durch Rücksendung unserer Werbe-E-Mail an die Absenderadresse oder eine gesonderte E-Mail an office@dirndlherz.at mit dem Hinweis „Bitte keine weiteren Werbe-E-Mails oder Verarbeitung meiner persönlichen Daten.“ widerrufen.

§ 11 Urheberrechte

Unsere Produkte sind künstlerisch gestaltete Einzelstücke. Die Designmerkmale (Schnitt, farbliche und graphische Gestaltung, Stoffkombinationen etc) stellen Werke im Sinne des Urheberrechtsgesetzes dar und sind durch dieses geschützt. Durch den Kauf eines unserer Produkte werden dem Besteller keine über den üblichen Gebrauch als Bekleidungsstück hinausgehenden Werknutzungsbewilligungen oder Werknutzungsrechte an diesen Designmerkmalen eingeräumt. Dirndlherz® behält sich diesbezüglich sämtliche Rechte vor.

§ 12 Haftungsausschluss

Die Haftung von Dirndlherz® für von www.dirndlherz.at verlinkte Inhalte ist gemäß § 17 ECG ausgeschlossen.

§ 13 Gerichtsstandvereinbarung

Für Besteller die Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes oder ähnlicher Gesetze in ihren jeweiligen Wohnsitzstaaten sind, richtet sich der Gerichtsstand nach den einschlägigen Verbraucherschutzbestimmungen. Sonst wird das jeweils sachlich zuständige Gericht für 1010 Wien als Gerichtsstand vereinbart.

§ 14 Anwendbares Recht

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.